Navigation
header-default.jpg
  • Newsletter
  • Tickets
  • Teams

Newsletter

Tickets

Hotline: 030/20 60 70 88 99
Premium: 030/20 60 70 88 44
mehr Infos

Informationen

Justin Bieber

Justin Bieber wurde am 1. März 1994 in Ontario, Kanada geboren. Seine Mutter war zu seiner Geburt gerade mal 18 Jahre alt und zog ihn alleine groß. Sein Großvater, von dem er auch den Nachnamen hat, ist ein deutscher Emigrant. Bereits in der Grundschule spielte er verschiedene Sportarten wie Eishockey, Fußball und Schach. So erhielt er 2012 sogar das Angebot, professionell bei einem Verein Eishockey zu spielen. 

Justin Bieber nahm schon früh an Talentwettbewerben teil und übte sich auf der Bühne. Diese Auftritte stellte seine Mutter stets auf die Videoplattform YouTube, wodurch sich eine kleine Fangemeinde bildete. 2008 klickte ein Musikmanager zufällig auf eins seiner Videos und suchte Kontakt zu seiner Mutter. Nach ihrer Einverständniserklärung flog der dreizehnjährige nach Atlanta um dort einige Demosongs aufzunehmen. Im Tonstudio traf er zufällig auf den R'n'B-Sänger Usher, der später als sein Mentor fungierte. Er knüpfte für ihn weitere Kontakte und machte später einen großen Plattenvertrag möglich.

2009 erschien Biebers Debütsingle „One Time“, die bereits in die Charts einstieg. Nach „One Less Lonely Girl“ trat Bieber im selben Jahr im Rahmen des Fernsehspecials „Christmas in Washington“ im Weißen Haus für Barack Obama und die First Lady auf. Ein Jahr später erschien sein Debütalbum „My World“ mit der Singleauskopplung „Baby“. Das Video zu „Baby“ ist das meistgesehene Video in der Geschichte von YouTube und machte Bieber außerdem mit mehr als zwei Milliarden Klicks insgesamt zum meistgeklickten Künstler der Welt. Im Juni 2010 begann der Kanadier seine erste Welttournee, die ihn am 2. April 2011 auch nach Berlin in die Mercedes-Benz Arena (damals o2 World) führte. Ein Jahr später lieferte er mit seiner neuen Single „Neyer Say Never“ den Titelsong zum Hollywood-Streifen „Karate Kid“. Sein gleichnamiger 3D-Konzertfilm war die erste Künstlerbiografie überhaupt, die in 3D gezeigt wurde. Der Film spielte weltweit mehr als 98 Millionen Dollar ein und war somit erfolgreicher als Michael Jacksons „This Is It“. Nach seinem Weihnachtsalbum „Under The Mistletoe“ erschien im Juni 2012 das dritte Studioalbum „Believe“. Die erste Auskopplung „Boyfriend“ brach erneut YouTube-Rekorde - es wurde allein am ersten Tag über 8 Millionen Mal angeschaut. Die dazugehörige Welttournee füllte wieder die größten Arenen auf der ganzen Welt. Am 31. März 2013 begeisterte der Jungstar somit bereits ein zweites Mal die Zuschauer in der damaligen o2 World.

Justin Bieber ist der erfolgreichste Solo-Künstler der Welt und rangiert auf Platz drei der einflussreichsten Stars. Seine Alben verkauften sich 15 Millionen Mal, die Singles 26 Millionen Mal. Er wurde bereits mit 3 Goldenen und 19 Platin-Schallplatten geehrt. Außerdem ist er der erste Sänger, der noch vor seinem 18. Geburtstag drei Nummer 1-Alben auf den Markt brachte.

Event-Alarm

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter. Damit entgeht Ihnen nie wieder ein Event. Sobald es Tickets oder neue Informationen zu dem von Ihnen ausgewählten Künstler oder Konzert gibt, erfahren Sie es zuerst!

Auch wenn für eine Veranstaltung keine Tickets mehr verfügbar sind, können Sie sich hier registrieren. Sollten durch Aufhebung von Sperrungen oder Rückgabe von Kontingenten doch noch Tickets frei werden, informieren wir Sie umgehend per E-Mail.

Kein Termin vorhanden

Event-Alarm
Jetzt registrieren und sobald es Tickets oder neue Infos zu dem von ihnen ausgewählten Künstler oder Konzert gibt, erfahren Sie es zuerst!
Tickethotline: 030/20 60 70 88 99 Premium Tickethotline: 030/20 60 70 88 44

Justin Bieber wurde am 1. März 1994 in Ontario, Kanada geboren. Seine Mutter war zu seiner Geburt gerade mal 18 Jahre alt und zog ihn alleine groß. Sein Großvater, von dem er auch den Nachnamen hat, ist ein deutscher Emigrant. Bereits in der Grundschule spielte er verschiedene Sportarten wie Eishockey, Fußball und Schach. So erhielt er 2012 sogar das Angebot, professionell bei einem Verein Eishockey zu spielen. 

Justin Bieber nahm schon früh an Talentwettbewerben teil und übte sich auf der Bühne. Diese Auftritte stellte seine Mutter stets auf die Videoplattform YouTube, wodurch sich eine kleine Fangemeinde bildete. 2008 klickte ein Musikmanager zufällig auf eins seiner Videos und suchte Kontakt zu seiner Mutter. Nach ihrer Einverständniserklärung flog der dreizehnjährige nach Atlanta um dort einige Demosongs aufzunehmen. Im Tonstudio traf er zufällig auf den R'n'B-Sänger Usher, der später als sein Mentor fungierte. Er knüpfte für ihn weitere Kontakte und machte später einen großen Plattenvertrag möglich.

2009 erschien Biebers Debütsingle „One Time“, die bereits in die Charts einstieg. Nach „One Less Lonely Girl“ trat Bieber im selben Jahr im Rahmen des Fernsehspecials „Christmas in Washington“ im Weißen Haus für Barack Obama und die First Lady auf. Ein Jahr später erschien sein Debütalbum „My World“ mit der Singleauskopplung „Baby“. Das Video zu „Baby“ ist das meistgesehene Video in der Geschichte von YouTube und machte Bieber außerdem mit mehr als zwei Milliarden Klicks insgesamt zum meistgeklickten Künstler der Welt. Im Juni 2010 begann der Kanadier seine erste Welttournee, die ihn am 2. April 2011 auch nach Berlin in die Mercedes-Benz Arena (damals o2 World) führte. Ein Jahr später lieferte er mit seiner neuen Single „Neyer Say Never“ den Titelsong zum Hollywood-Streifen „Karate Kid“. Sein gleichnamiger 3D-Konzertfilm war die erste Künstlerbiografie überhaupt, die in 3D gezeigt wurde. Der Film spielte weltweit mehr als 98 Millionen Dollar ein und war somit erfolgreicher als Michael Jacksons „This Is It“. Nach seinem Weihnachtsalbum „Under The Mistletoe“ erschien im Juni 2012 das dritte Studioalbum „Believe“. Die erste Auskopplung „Boyfriend“ brach erneut YouTube-Rekorde - es wurde allein am ersten Tag über 8 Millionen Mal angeschaut. Die dazugehörige Welttournee füllte wieder die größten Arenen auf der ganzen Welt. Am 31. März 2013 begeisterte der Jungstar somit bereits ein zweites Mal die Zuschauer in der damaligen o2 World.

Justin Bieber ist der erfolgreichste Solo-Künstler der Welt und rangiert auf Platz drei der einflussreichsten Stars. Seine Alben verkauften sich 15 Millionen Mal, die Singles 26 Millionen Mal. Er wurde bereits mit 3 Goldenen und 19 Platin-Schallplatten geehrt. Außerdem ist er der erste Sänger, der noch vor seinem 18. Geburtstag drei Nummer 1-Alben auf den Markt brachte.

Galerie
Justin-Bieber_09.JPG
Newsletter abonnieren
Vergangene Termine