Navigation
header-default.jpg
  • Newsletter
  • Tickets
  • Teams

Newsletter

Tickets

Hotline: 030/20 60 70 88 99
Premium: 030/20 60 70 88 44
mehr Infos

Informationen

Robbie Williams

Robert Peter Williams wurde am 13. Februar 1974 in der Grafschaft Staffordshire, England geboren. Kurze Zeit später zog seine Familie in einen Nachbarort, wo seine Eltern einen Pub betrieben. Als Robbie drei Jahre alt war, verließ der Vater die Familie um als Varietékünstler erfolgreich zu sein. Durch zahlreiche Besuche entdeckte Robbie dort seine Leidenschaft für die Bühne. Noch im selben Jahr gewann er einen Talentwettbewerb. 1989 entdeckte seine Mutter eine Ausschreibung, in der Jungs für eine Boygroup gesucht wurden. Robbie schaffte es unter die ersten Plätze und wurde vorerst als Ersatz unter Vertrag genommen. Schnell konnte er sich jedoch als vollwertiges Mitglied der neugegründeten Gruppe "Take That" etablieren.

Mit Take That feierte Robbie Williams enorme Erfolge und wurde mit ihnen zur erfolgreichsten Popgruppe der 1990er Jahre. 1995 trennte er sich jedoch von den weiteren 4 Mitgliedern. Genau ein Jahr nach der Trennung veröffentlichte er mit einem George Michael-Cover seine erste Solosingle. Es folgte sein Debütalbum "Life Thru a Lens", das ihm jedoch zunächst eher mäßigen Erfolg bescherte. Doch die vierte Single "Angels" schaffte den Durchbruch und kurbelte auch den Verkauf des Albums noch einmal an. Das Folgealbum "I’ve Been Expecting You" konnte sich direkt auf Platz 1 der Charts platzieren und brachte endlich den erhofften Erfolg. 2000 erschien das dritte Album "Sing When You’re Winning", das Robbie endgültig als weltweiten Superstar etablierte. Ein Jahr später konnte er seiner ganz persönlichen Leidenschaft folgen und mit "Swing When You’re Winning" sein erstes Swing-Album veröffentlichen. Bevor das nächste Album auf den Markt kam, unterschrieb er den höchstdotierten Plattenvertrag der englischen Musikgeschichte.

Fortan ist Robbie nicht mehr zu bremsen - 2005 stellt er sogar einen Weltrekord auf: an einem Tag wurden 1,6 Millionen Konzerttickets für seine bevorstehende Welttournee verkauft. 2013 veröffentlichte er sein zehntes Studioalbum "Swing Both Ways" und kündigte nur kurze Zeit später eine Europa-Tournee an, die ihn am 28. und 29. Mai 2014 auch in die Mercedes-Benz Arena (damals o2 World) führte.

Robbie Williams hat weltweit mehr als 70 Millionen Platten verkauft. Dafür wurde er mit 11 Silbernen Schallplatten, 84 Goldenen Schallplatten und unglaublichen 342 Platinschallplatten geehrt. Er erhielt außerdem 17 BRIT Awards – so viel wie kein anderer Künstler.

Event-Alarm

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter. Damit entgeht Ihnen nie wieder ein Event. Sobald es Tickets oder neue Informationen zu dem von Ihnen ausgewählten Künstler oder Konzert gibt, erfahren Sie es zuerst!

Auch wenn für eine Veranstaltung keine Tickets mehr verfügbar sind, können Sie sich hier registrieren. Sollten durch Aufhebung von Sperrungen oder Rückgabe von Kontingenten doch noch Tickets frei werden, informieren wir Sie umgehend per E-Mail.

Kein Termin vorhanden

Event-Alarm
Jetzt registrieren und sobald es Tickets oder neue Infos zu dem von ihnen ausgewählten Künstler oder Konzert gibt, erfahren Sie es zuerst!
Tickethotline: 030/20 60 70 88 99 Premium Tickethotline: 030/20 60 70 88 44

Robert Peter Williams wurde am 13. Februar 1974 in der Grafschaft Staffordshire, England geboren. Kurze Zeit später zog seine Familie in einen Nachbarort, wo seine Eltern einen Pub betrieben. Als Robbie drei Jahre alt war, verließ der Vater die Familie um als Varietékünstler erfolgreich zu sein. Durch zahlreiche Besuche entdeckte Robbie dort seine Leidenschaft für die Bühne. Noch im selben Jahr gewann er einen Talentwettbewerb. 1989 entdeckte seine Mutter eine Ausschreibung, in der Jungs für eine Boygroup gesucht wurden. Robbie schaffte es unter die ersten Plätze und wurde vorerst als Ersatz unter Vertrag genommen. Schnell konnte er sich jedoch als vollwertiges Mitglied der neugegründeten Gruppe "Take That" etablieren.

Mit Take That feierte Robbie Williams enorme Erfolge und wurde mit ihnen zur erfolgreichsten Popgruppe der 1990er Jahre. 1995 trennte er sich jedoch von den weiteren 4 Mitgliedern. Genau ein Jahr nach der Trennung veröffentlichte er mit einem George Michael-Cover seine erste Solosingle. Es folgte sein Debütalbum "Life Thru a Lens", das ihm jedoch zunächst eher mäßigen Erfolg bescherte. Doch die vierte Single "Angels" schaffte den Durchbruch und kurbelte auch den Verkauf des Albums noch einmal an. Das Folgealbum "I’ve Been Expecting You" konnte sich direkt auf Platz 1 der Charts platzieren und brachte endlich den erhofften Erfolg. 2000 erschien das dritte Album "Sing When You’re Winning", das Robbie endgültig als weltweiten Superstar etablierte. Ein Jahr später konnte er seiner ganz persönlichen Leidenschaft folgen und mit "Swing When You’re Winning" sein erstes Swing-Album veröffentlichen. Bevor das nächste Album auf den Markt kam, unterschrieb er den höchstdotierten Plattenvertrag der englischen Musikgeschichte.

Fortan ist Robbie nicht mehr zu bremsen - 2005 stellt er sogar einen Weltrekord auf: an einem Tag wurden 1,6 Millionen Konzerttickets für seine bevorstehende Welttournee verkauft. 2013 veröffentlichte er sein zehntes Studioalbum "Swing Both Ways" und kündigte nur kurze Zeit später eine Europa-Tournee an, die ihn am 28. und 29. Mai 2014 auch in die Mercedes-Benz Arena (damals o2 World) führte.

Robbie Williams hat weltweit mehr als 70 Millionen Platten verkauft. Dafür wurde er mit 11 Silbernen Schallplatten, 84 Goldenen Schallplatten und unglaublichen 342 Platinschallplatten geehrt. Er erhielt außerdem 17 BRIT Awards – so viel wie kein anderer Künstler.

Galerie
Newsletter abonnieren
Vergangene Termine
Eishockey Freitag, 13.09.2019, 19:30 Uhr

Eisbären Berlin - Grizzlys Wolfsburg

mehr erfahren
Konzert Donnerstag, 26.09.2019, 20:00 Uhr

Cher

mehr erfahren
Konzert Donnerstag, 31.10.2019, 20:00 Uhr

Sting

mehr erfahren