Navigation
header-default.jpg
  • Newsletter
  • Tickets
  • Teams

Newsletter

Tickets

Hotline: 030/20 60 70 88 99
Premium: 030/20 60 70 88 44
mehr Infos

Informationen

Rod Stewart

1945 erblickte Rod Stewart in London das Licht der Welt. Als Sohn einer Engländerin und eines Schotten wächst er mit seinen zwei älteren Brüdern und zwei älteren Schwestern behutsam auf. In der Schule tut er sich jedoch schwer und bricht diese im Alter von 15 ab. Er hält sich mit Jobs als Zeitungsjunge, Schildermaler und sogar Totengräber über Wasser. Schließlich entdeckt er seine große Leidenschaft im Fußball und avanciert sich sogar zum Profispieler. Da der große Erfolg jedoch auf sich warten ließ, wendet er sich bald der Musik zu und lernt Gitarre und Mundharmonika spielen.

Während der 1960er Jahre spielt Rod Stewart in verschiedenen Bands und nimmt Demo-Bänder auf. 1969 wird er Leadsänger der Band „Faces“, die aus „Small Faces“ hervorging. Parallel nimmt er jedoch bereits sein erstes Solo-Album auf. Mit seinem dritten Album „Every Picture Tells a Story“ gelingt ihm schließlich der Durchbruch. Es wird vom Rolling Stone Magazine auf Platz 172 der 500 besten Alben aller Zeiten gewählt. Mit der Auskopplung „Maggie May“ landet er auf Platz 1 der britischen Charts.

1993 nimmt Rod Stewart ein MTV Unplugged Album auf und wird ein Jahr später in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Anfang des neuen Jahrtausends probiert er sich mit Jazz aus und trifft genau ins Schwarze. Sein Album „Great-American-Songbook“ geht insgesamt 17 Millionen Mal über die Ladentheke. Es folgt eine Tour, die ihm am 4. Juli 2010 auch erstmals in die Mercedes-Benz Arena (damals o2 World) bringt. Fünf Jahre und einige Alben später kehrt er am 31. Mai 2016 mit „Another Country“ zurück nach Berlin und in die Mercedes-Benz Arena.

Mit seiner lässigen Art und seiner charakteristischen Reibeisenstimmte begeistert Rod Stewart seit Jahrzehnten seine männlichen sowie weiblichen Fans. Für seine Verdienste im Bereich Musik wurde er 2007 zum Commander of the Order of the British Empire ernannt. 

Event-Alarm

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter. Damit entgeht Ihnen nie wieder ein Event. Sobald es Tickets oder neue Informationen zu dem von Ihnen ausgewählten Künstler oder Konzert gibt, erfahren Sie es zuerst!

Auch wenn für eine Veranstaltung keine Tickets mehr verfügbar sind, können Sie sich hier registrieren. Sollten durch Aufhebung von Sperrungen oder Rückgabe von Kontingenten doch noch Tickets frei werden, informieren wir Sie umgehend per E-Mail.

Kein Termin vorhanden

Event-Alarm
Jetzt registrieren und sobald es Tickets oder neue Infos zu dem von ihnen ausgewählten Künstler oder Konzert gibt, erfahren Sie es zuerst!
Tickethotline: 030/20 60 70 88 99 Premium Tickethotline: 030/20 60 70 88 44

1945 erblickte Rod Stewart in London das Licht der Welt. Als Sohn einer Engländerin und eines Schotten wächst er mit seinen zwei älteren Brüdern und zwei älteren Schwestern behutsam auf. In der Schule tut er sich jedoch schwer und bricht diese im Alter von 15 ab. Er hält sich mit Jobs als Zeitungsjunge, Schildermaler und sogar Totengräber über Wasser. Schließlich entdeckt er seine große Leidenschaft im Fußball und avanciert sich sogar zum Profispieler. Da der große Erfolg jedoch auf sich warten ließ, wendet er sich bald der Musik zu und lernt Gitarre und Mundharmonika spielen.

Während der 1960er Jahre spielt Rod Stewart in verschiedenen Bands und nimmt Demo-Bänder auf. 1969 wird er Leadsänger der Band „Faces“, die aus „Small Faces“ hervorging. Parallel nimmt er jedoch bereits sein erstes Solo-Album auf. Mit seinem dritten Album „Every Picture Tells a Story“ gelingt ihm schließlich der Durchbruch. Es wird vom Rolling Stone Magazine auf Platz 172 der 500 besten Alben aller Zeiten gewählt. Mit der Auskopplung „Maggie May“ landet er auf Platz 1 der britischen Charts.

1993 nimmt Rod Stewart ein MTV Unplugged Album auf und wird ein Jahr später in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Anfang des neuen Jahrtausends probiert er sich mit Jazz aus und trifft genau ins Schwarze. Sein Album „Great-American-Songbook“ geht insgesamt 17 Millionen Mal über die Ladentheke. Es folgt eine Tour, die ihm am 4. Juli 2010 auch erstmals in die Mercedes-Benz Arena (damals o2 World) bringt. Fünf Jahre und einige Alben später kehrt er am 31. Mai 2016 mit „Another Country“ zurück nach Berlin und in die Mercedes-Benz Arena.

Mit seiner lässigen Art und seiner charakteristischen Reibeisenstimmte begeistert Rod Stewart seit Jahrzehnten seine männlichen sowie weiblichen Fans. Für seine Verdienste im Bereich Musik wurde er 2007 zum Commander of the Order of the British Empire ernannt. 

Galerie
Newsletter abonnieren
Vergangene Termine
Eishockey Freitag, 13.09.2019, 19:30 Uhr

Eisbären Berlin - Grizzlys Wolfsburg

mehr erfahren
Konzert Samstag, 14.09.2019, 20:00 Uhr

Alvaro Soler

mehr erfahren
Konzert Donnerstag, 26.09.2019, 20:00 Uhr

Cher

mehr erfahren