Navigation
header-default.jpg
  • Newsletter
  • Tickets
  • Teams

Newsletter

Tickets

Hotline: 030/20 60 70 88 99
Premium: 030/20 60 70 88 44
mehr Infos

Informationen

James Blunt

James Blunt wurde am 22. Februar 1974 als James Hillier Blount in Wiltshire, England geboren. Seine Familie weist eine lange Militärgeschichte auf und so besuchte auch James Blunt die Royal Military Academy Sandhurst. Während seiner Schulzeit erlangte er hierfür ein Stipendium. Als Offizier diente er sechs Jahre lang und war auch als Sargträger der Queen Mum an der Zeremonie beteiligt. 2002 beendete er seine Dienstzeit mit dem Dienstgrad Captain. 

Bereits ein Jahr später unterschrieb der Brite seinen ersten Plattenvertrag. Nachdem die ehemalige 4 Non Blondes-Sängerin Linda Perry auf ihn aufmerksam wurde, die bereits für Pink oder Christina Aguilera arbeitete, wechselte er zu ihrem neuen Label Custard Records. In Los Angeles nahm James Blunt sein Debütalbum „Back to Bedlam" auf. Die Debütsingle „High" wurde in einem italienischen Werbespot verwendet und verschaffte ihm damit einen Top Ten-Hit in Italien. Nach der zweiten Single „Wisemen" folgte „You’re Beautful", mit der James Blunt den weltweiten Durchbruch schaffte. Die Single belegte in mehreren Ländern Platz 1 und verhalf somit auch dem Album zum Aufstieg. Anschließend unterstützte er Elton John auf seiner Welttournee. „Back to Bedlam" war das erfolgreichste Debütalbum Großbritanniens und kann außerdem den Rekord als meistverkauftes Album innerhalb eines Jahres halten.

„1973" war die erste Auskopplung des zweiten Studioalbum „All The Lost Souls", das 2007 auf den Markt kam. Den Titelsong des Romantikfilms „P.S. Ich liebe Dich" konnte James Blunt mit der zweiten Auskopplung „Same Mistake" liefern. 2010 stellte er einen weiteren Weltrekord auf. Er spielte am 29. Juni ein Live-Konzert in 12 Kilometern Höhe. Diese Aktion organisierte ein britischer Radiosender, der exklusive Konzerttickets an 150 Fans verloste. 

Das dritte Album „Some Kind of Trouble" folgte im Jahr 2011 und lieferte mit „Stay The Night" den Titelsong zur Sat.1-Serie „Hand aufs Herz". Der Songwriter präsentierte seine neuen Songs am 19. März 2011 auch dem Publikum der Mercedes-Benz Arena (damals o2 World). Das bisher letzte Studioalbum „Moonlanding" erschien im Oktober 2013. Die erste Auskopplung „Bonfire Heart" platzierte sich direkt auf Platz 1 der deutschen Charts und wurde somit Blunts erster Nummer 1-Hit in Deutschland. Während seiner dazugehörigen Welttournee machte der Superstar auch am 3. März 2014 wieder in der Mercedes-Benz Arena Halt. 

James Blunt wurde bisher mit 18 Goldenen Schallplatten und 29 Platinschallplatten geehrt. Darunter sogar eine zehnfach-Platinschallplatte für sein Debütalbum „Back to Bedlam". Außerdem gelang es James Blunt als erster Brite nach Elton John (mit „Candle in The Wind") einen Song auf Platz 1 der Billboard Charts zu platzieren.

Event-Alarm

Registrieren Sie sich kostenlos für unseren Newsletter. Damit entgeht Ihnen nie wieder ein Event. Sobald es Tickets oder neue Informationen zu dem von Ihnen ausgewählten Künstler oder Konzert gibt, erfahren Sie es zuerst!

Auch wenn für eine Veranstaltung keine Tickets mehr verfügbar sind, können Sie sich hier registrieren. Sollten durch Aufhebung von Sperrungen oder Rückgabe von Kontingenten doch noch Tickets frei werden, informieren wir Sie umgehend per E-Mail.

Kein Termin vorhanden

Event-Alarm
Jetzt registrieren und sobald es Tickets oder neue Infos zu dem von ihnen ausgewählten Künstler oder Konzert gibt, erfahren Sie es zuerst!
Tickethotline: 030/20 60 70 88 99 Premium Tickethotline: 030/20 60 70 88 44

James Blunt wurde am 22. Februar 1974 als James Hillier Blount in Wiltshire, England geboren. Seine Familie weist eine lange Militärgeschichte auf und so besuchte auch James Blunt die Royal Military Academy Sandhurst. Während seiner Schulzeit erlangte er hierfür ein Stipendium. Als Offizier diente er sechs Jahre lang und war auch als Sargträger der Queen Mum an der Zeremonie beteiligt. 2002 beendete er seine Dienstzeit mit dem Dienstgrad Captain. 

Bereits ein Jahr später unterschrieb der Brite seinen ersten Plattenvertrag. Nachdem die ehemalige 4 Non Blondes-Sängerin Linda Perry auf ihn aufmerksam wurde, die bereits für Pink oder Christina Aguilera arbeitete, wechselte er zu ihrem neuen Label Custard Records. In Los Angeles nahm James Blunt sein Debütalbum „Back to Bedlam" auf. Die Debütsingle „High" wurde in einem italienischen Werbespot verwendet und verschaffte ihm damit einen Top Ten-Hit in Italien. Nach der zweiten Single „Wisemen" folgte „You’re Beautful", mit der James Blunt den weltweiten Durchbruch schaffte. Die Single belegte in mehreren Ländern Platz 1 und verhalf somit auch dem Album zum Aufstieg. Anschließend unterstützte er Elton John auf seiner Welttournee. „Back to Bedlam" war das erfolgreichste Debütalbum Großbritanniens und kann außerdem den Rekord als meistverkauftes Album innerhalb eines Jahres halten.

„1973" war die erste Auskopplung des zweiten Studioalbum „All The Lost Souls", das 2007 auf den Markt kam. Den Titelsong des Romantikfilms „P.S. Ich liebe Dich" konnte James Blunt mit der zweiten Auskopplung „Same Mistake" liefern. 2010 stellte er einen weiteren Weltrekord auf. Er spielte am 29. Juni ein Live-Konzert in 12 Kilometern Höhe. Diese Aktion organisierte ein britischer Radiosender, der exklusive Konzerttickets an 150 Fans verloste. 

Das dritte Album „Some Kind of Trouble" folgte im Jahr 2011 und lieferte mit „Stay The Night" den Titelsong zur Sat.1-Serie „Hand aufs Herz". Der Songwriter präsentierte seine neuen Songs am 19. März 2011 auch dem Publikum der Mercedes-Benz Arena (damals o2 World). Das bisher letzte Studioalbum „Moonlanding" erschien im Oktober 2013. Die erste Auskopplung „Bonfire Heart" platzierte sich direkt auf Platz 1 der deutschen Charts und wurde somit Blunts erster Nummer 1-Hit in Deutschland. Während seiner dazugehörigen Welttournee machte der Superstar auch am 3. März 2014 wieder in der Mercedes-Benz Arena Halt. 

James Blunt wurde bisher mit 18 Goldenen Schallplatten und 29 Platinschallplatten geehrt. Darunter sogar eine zehnfach-Platinschallplatte für sein Debütalbum „Back to Bedlam". Außerdem gelang es James Blunt als erster Brite nach Elton John (mit „Candle in The Wind") einen Song auf Platz 1 der Billboard Charts zu platzieren.

Galerie
Newsletter abonnieren
Vergangene Termine
Basketball Samstag, 29.09.2018, 18:00 Uhr

ALBA BERLIN - Science City Jena

mehr erfahren
Konzert Mittwoch, 03.10.2018, 20:00 Uhr

Maluma

mehr erfahren
Konzert Freitag, 02.11.2018, 20:00 Uhr

A Concert for Peace

mehr erfahren